Wege zum Erfolg

Wege zum Erfolg

 

Sie haben eine Führungsposition inne oder streben eine solche an und stellen sich die Frage, ob Ihr Führungsstil der richtige ist? Was tun, wenn man in seinem Team oder in seiner Abteilung einen Ingenieur aus Reykjavik, einen Hooligan aus Manchester, einen Guru aus dem Nepal, einen Looser, einen Gewinner, einen Jäger und einen Gejagten hat und wenn kein Diplom, kein Coaching und keine Binsenweisheiten mehr ausreicht, um als Führer die Fäden in der Hand zu halten? Was tun, wenn Ihr Stellvertreter an Ihrem Stuhl sägt oder einige Ihrer Mitarbeiter Zweifel haben, wer hier das Sagen hat? Wie führt man? Wie motiviert man? In diesem Buch finden Sie Antworten auf diese und viele andere Fragen. Theorie zum Thema „Erfolgreiches führen“ in Verbindung mit Erfahrungsberichten des Autors aus seiner Dienstzeit in der französischen Fremdenlegion und in der freien Wirtschaft. Ausführliche Reflexionen und übersichtliche Zusammenfassungen helfen bei der eigenen Positionierung und Umsetzung im Alltag. Fakten ohne unnötige Schnörkel und langatmige Ausführungen!

 

WEGE

 

Es ist sicher Zufall, dass ein Philip Rosenthal – Vorstandsvorsitzender der Gleichnamigen Porzellanfabrik, ein Unternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern und  später  Bundestagsabgeordneter der SPD, zunächst bei der Fremdenlegion war, und dann, nach dieser Zeit große Erfolge hatte. Sicher trifft dies auch – ich meine das mit dem Zufall – auf Simon Murray zu. Erst Fremdenlegionär, dann einer der erfolgreichsten Manager und Geschäftsmänner seiner Zeit. Dasselbe Zufallsprinzip fällt auf Ernst Jünger, und soviel andere. Ihr zufälliger, gemeinsamer Faktor? Legion – Erfolg!  Ich habe das Problem, dass ich nicht an Zufälle glaube. Der Autor

 

1272006_741153879298508_3906462995854683202_o

 

Eine Erfolgsgeschichte – Rezensionen zu ´Wege zum Erfolg: Erfolgreich Mitarbeiter führen – Leadership mal anders„

 

Danke für diesen Spiegel

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Thomas für sein Buch bedanken. Es ist ein Spiegel meiner Führung in einem pharmazeutischen Unternehmen. Vielleicht und mit Sicherheit liegt dies an dem entscheidenden und gemeinsamen Faktor im Lebenslauf. Heute führe ich die Hälfte des kompletten Außendienstes im CV Bereich, da wo Entscheidungen gebraucht werden. Ich finde die Verknüpfungen von Beispielen aus der Legion zum Leben und Arbeiten in großen Unternehmen 1:1 identisch. Hier sind die Gründe zum Treffen einer Entscheidung sehr realistisch und treffend nachvollziehbar. Wer dieses Buch liest kann sich teure Seminare mit Coaches sparen. Diese Kosten wie gesagt oft viel Geld und werden von Menschen durchgeführt, welche schon lange aus dem Geschäft raus sind oder nie praktisch tätig waren. Jede Entscheidung sollte rationell von vielen Seiten betrachtet und vertretbar sein aber immer unter der Berücksichtigung der menschlichen Komponente. Dies ist Thomas Gast hier in hervorragender Art und Weise gelungen. Dafür vielen Dank und danke auch für die Bestätigung meines Stiles durch diesen wunderbaren Spiegel. Ich möchte dieses Buch jedem Menschen in einer Führungsposition an das Herz legen. Merci beaucoup. 22. Juni 2014

 

Mitarbeiterführung mal anders!

Thomas Gast hat sicherlich andere Erfahrung in Sachen Mitarbeiterführung als jeder Manager, Leiter, etc. in einem Unternehmen. Doch diese Erfahrungen sind sicherlich auch auf Unternehmen übertragbar und erfolgreich umsetzbar. Eine kurze und interessante Lektüre. 9. April 2013

 

 

Mit einem Witz und Charme zum Erfolg.

Sehr gut beschriebene und fundierte Tipps um ein erfolgreiches Führen besser zu verstehen. Empfehlenswert. 17. Juli 2014

 

 

Der Weg zum Erfolg des Herrn Gast

Dieser kleine Ratgeber des ehemaligen Legionärs Herrn Gast steht für mich auf einer Stufe mit dem „Minuten-Manager“ von Blanchard/Johnson. Entsprechend sollte dieses Buch ebenfalls als praktisches Standardwerk einer Führungskraft gelten. Auch Herr Gast schafft es auf wenigen Seiten (70) das Wesentliche auf den Punkt zu bringen: So erklärt er seine drei Grundpfeiler einer guten Führungskraft (Respekt, Autorität, Disziplin), geht auf die Teambildung ein, erläutert seine Feedbackkultur und legt seine Art der Mitarbeitermotivation sowie des Delegierens dar. Abgerundet wird alles anhand vieler Anekdoten aus der Praxis. Sehr zu empfehlen. 4. Juni 2014

 

 

Ohne Wenn und Aber ein Spitzenbuch eines Praktikers …

Ich führe seit 20 Jahren Mitarbeiter und habe auch zig zum Teil „ultra-teure“ Führungsseminare besucht. Mehr aus Neugier habe ich mir das Buch „Wege zum Erfolg“ gekauft – und bin absolut begeistert. Es ist einfach geschrieben und beantwortet alle Notwendigkeiten, die einen guten Vorgesetzten ausmachen. Ob es sich um sensible oder „harte“ Mitarbeiter, um bekannte Problemfälle oder den ganz normalen Tagesablauf handelt – das Buch von Thomas Gast oder vielmehr seine Sichtweise des Führens gilt für alle gleichermaßen. Kurzum, ich bin begeistert. Das Buch ist besser, als alle teuren Seminare und Seminarunterlagen zusammen, denn es bringt das Wesentliche genau auf den Punkt. So, wie der Autor es schreibt, ist es und nicht anders. Egal, was einem mancher Top-Trainer auch vorgaukeln möchte (und dabei selbst nie „schwierige“ Menschen geführt hat), egal, welche „ausgefeilten“ Frage- und Antworttechniken einem als gute Führung verkauft werden – mit Thomas Gast konnte sich bis dato keiner messen. Danke, ich würde es immer wieder kaufen. 7. Juli 2012

 

Schon lange darauf gewartet ..

Ich habe ja aus Interesse ja schon ein paar Bücher über das Thema Mitarbeiterführung gelesen, aber keines war bisher so einfach gestrickt. Viele sind ja mit Fachbegriffen und Theorien vollgestopft, das der Laie wahnsinnig wird. Hier nicht so: Aus der Praxis für die Praxis, mit Beispielen aus einem “ Arbeitsfeld“, bei dem die Mitarbeiter das allerwichtigste sind, denn es geht um das Leben. Nicht um irgendwelche Zahlen und Gewinne, sondern ums nackte Überleben als Mensch. Was kann da wichtiger sein als eine gute Führung der Mitarbeiter?? Also lesenswert. 6. Januar 2016

 

Pragmatisch und soldatisch direkt

Verfügen Sie über Führungserfahrung? Diese Frage wurde mir vor geraumer Zeit von einem Personalverantwortlichen, anlässlich eines Vorstellungsgesprächs gestellt. Nach kurzem Zögern, fragte ich zurück, was mein Gegenüber denn unter Führungserfahrung verstehe. Wenn dies bedeuten solle, dass ich bevorstehende Einsätze gewissenhaft geplant, den Einsatz konsequent durchgeführt, und im Anschluss ein Debriefing im Teamrahmen durchgeführt habe, dann ja. Nur mit dem Unterschied, dass es bei Misserfolg weitreichende Konsequenzen bezüglich Gesundheit oder gar Tod für uns bedeutet hätte. Führen mit Herz und Vorbild, dies bringt Thomas hat es auf den Punkt. Ein sehr schnörkelloses Buch, welches ich jedem (auch Nichtgedienten) weiterempfehlen darf. Habe die Wege zum Erfolg bereits mehrfach verschenkt. Die Beschenkten waren zunächst sehr überrascht, zu diesem Thema einmal Gedanken eines Nicht BWL-Geschulten zu erhalten. Die anschließenden Rückmeldungen waren ausnahmslos sehr positiv und regten zu Diskussionen an. 8. Dezember 2014

 

Ein guter Ratgeber

Natürlich schwingt hier ein gehöriges Maß Pathos mit. Aber, wenn man den Inhalt Schicht für Schicht bearbeitet, steht sehr schnell fest, dass es genau diese Themen sind, die eine Führungskraft umtreibt. Es gibt auch geringere Unterschiede zwischen der Welt des Militärs und OE in Betrieben. Ziele und Vorgaben sind im zivilen Leben ähnlich – hart – ausgelegt und formuliert. Dass man mit Einfühlungsvermögen und Persönlichkeit Teams positiv bilden kann – die dann auch noch erfolgreich sind – beschreibt Gastrealitätsnah. Ich habe das Buch einigen – in der Personalentwicklung befindlichen und alten Hasen – empfohlen. Einhellige Meinung: So möchte ich geführt/behandelt werden. Das Buch dient auch sehr gut als Selbstreflektion. Mir hat es auch deshalb sehr gut gefallen. Ein gutes Gefühl, wenn man weiß warum einen die eigenen MA mit Chef anreden und jeden Tag Ihr Bestes geben. Und das auch noch mit Geist und Humor. 17. Mai 2013

 

Genau darum geht es

Zuerst war ich überrascht, was für ein dünnes Buch bei mir ankam (71 Seiten, hätte die Produktbeschreibung lesen sollen), aber meine Skepsis verschwand sofort beim Lesen. Ich habe schon viele langatmige Management-Seminare mitgemacht, deren praktischer Nutzen nach 48 Stunden im Alltag verflogen war. Aber dieses Buch ist der Hammer! Hier steht drin, was eine Führungsperson im Alltag ausmacht. Habe einige Selbstbestätigung gefunden und auch viel Verbesserungspotential erkannt. Dieses Buch sollte zur Pflichtlektüre werden, für alle, die Menschen führen (dürfen, wollen, müssen). 9. März 2013

 

WEGE

 

Führung ist, wenn die Gruppe, nicht wenn ein einzelner in einer Gruppe das Rennen macht. Das heißt, wenn es gelingt – so schwer dies auch fällt – die anderen und vor allem die Sache wichtiger zu nehmen als sich selbst. Siebenter zu sein in einer guten Sache und in dem Gefühl des Zusammen-mit-Anderen ist erfolgreicher als Erster zu sein in einer wertlosen.

Philip Rosenthal

 

Hier geht’s zum Buch

https://www.amazon.de/Wege-zum-Erfolg-Erfolgreich-Mitarbeiter/dp/3943288064/ref=la_B005YM4G1S_1_13?s=books&ie=UTF8&qid=1498890398&sr=1-13